Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Dr. Michael Kleinschmidt
Forschungs-förderung (FOR)
Dr. Michael Kleinschmidt
Leiter

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Postfach 6980
76049 Karlsruhe

Campus Süd,
Geb. 01.85, Raum 415

Campus Nord,
Geb. 141, Raum 610a

+49 721 608-48233
michael kleinschmidtElh0∂kit edu

Kontakt und Anreise

Campus Süd

Geb. 01.85, 4.OG,
Fritz-Erlerstr. 1-3

Campusplan

Tel.: +49 721 608-42258
Fax: +49 721 608-48411
E-Mail: forschungCnw0∂kit edu

Service-Telefon der Förderberatung:

-29341

Veranstaltungshinweise

Weitere Veranstaltungen...

Willkommen bei der Forschungsförderung des KIT (FOR)

Startfoto der DE Forschungsförderung (FOR)

Wir unterstützen als zentrale Dienstleistungseinheit die erfolgreiche Umsetzung der Forschungsstrategie des KIT.

Dazu informieren, beraten und begleiten wir aktiv Wissenschaft und Leitung bei der Einwerbung von Forschungsmitteln und bei der Koordination von Forschungsprojekten.

FOR engagiert sich in einigen der sieben Leitprojekte im Rahmen der Dachstrategie 2025 und ist federführend beim Leitprojekt 1.

 

Unser Service steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des KIT zur Verfügung. Die Informationen befinden sich daher nur im Intranet.

Erfolgsmeldungen

Leibniz-Preis für Wolfgang Wernsdorfer

Wissenschaftler des KIT erhält wichtigsten Forschungspreis Deutschlands.

Pressemitteilung KIT
KIT koordiniert neuen SFB/TRR

Fortführung zweier weiterer SFB/TRR mit Beteiligung des KIT bewilligt.

Pressemitteilung KIT
Neues DFG-Graduiertenkolleg am KIT

DFG fördert Graduiertenkolleg rund um Reibung, Materialien und Biologie

Pressemitteilung DFG
 
HGF-Graduierteschule eingeworben

Helmholtz Information Data School for Health (kurz HIDSS4Health) am KIT

Infos zu HIDSS4Health

Pressemitteilung der HGF
ERC Starting Grant für Dr. Frank Schröder

1,6 Mio € für das Projekt "Digital Radio Detectors for Galactic PeV Particles"

Pressemitteilung
Förderung für Helmholtz- Joint Research Groups

Sechs deutsch-russische Forschergruppen erhalten dreijährige Förderung

Pressemitteilung der HGF